Rufen Sie uns anTel: +43 2167 400 38
Email:
Follow Us:

Torqeedo FAQ - häufige Fragen zu den Themen: Reichweite, Batterielebensdauer, Schaftlänge, Wartung, Service, Befestigung, Ferngashebel, Unterschiede

08. Nov 2019

Travel 1003/1003C/1103C/503

Für welche Boote empfehlen Sie den Travel?

Der Travel 1003/1003C/1103C schiebt Beiboote, Dinghies und Daysailer bis 1,5 Tonnen. Den Travel 503 empfehlen wir für Schlauchboote, Kleinboote und Segelboote bis 750 kg.

 

Was sind die Vorteile des Travel 1003/1003C/1103C im Vergleich zu einem Benzin-Außenborder?

Als 3 PS äquivalent mit integriertem Lithium-Akku fährt der Travel 1003 in seiner Leistungsklasse allen voraus – nicht nur, weil er effizienter ist und mehr maximale Reichweite hat als vergleichbare Verbrennungsmotoren. Sondern auch, weil er leiser, leichter, komfortabler und umweltfreundlicher ist. Außerdem sind die Gesamtbetriebskosten viel niedriger.

 

Wie viel wiegt der Travel 1003?

Ohne seinen Lithium-Akku wiegt der handliche Travel 1003 in der Kurzschaft-Version gerade mal 8,9 kg, mit Langschaft 9,5 kg. Damit liegt er im Handling weit unter Benzinaußenbordern dieser Klasse, die mit leerem Tank gerne 17 kg und mehr auf die Waage bringen. Und auch mit Akku bleibt der Travel mit 13,4 kg (S)/14 kg (L) immer noch ein Leichtgewicht.

 

Ist der Travel wasserdicht?

Vollständig wasserdicht! Wie alle Motoren und Batterien von Torqeedo bieten auch Travel 1003/1003C/1103C/503 Schutzklasse IP67, das bedeutet: 1 m Tauchtiefe bis zu 30 Minuten ohne Schaden zu nehmen.

 

Wo liegt der Unterschied zwischen dem Travel 503 und dem Travel 1003/1003C/1103C?

Der Travel 1003 bringt mehr Leistung (503: 1,5 PS äquivalent; 1003: 3 PS äquivalent), erreicht eine höhere Geschwindigkeit (503: bis zu 4 kn; 1003: bis zu 5 kn) und hat mehr Batteriekapazität (503: 320 Wh; 1003: 532 Wh). Der Travel 503 wird empfohlen für Boote bis zu 750 kg, der Travel 1003 schiebt bis zu 1,5 Tonnen. Die Unterschiede zwischen 503 und 1003 was Größe und Gewicht angeht sind unwesentlich.

Der Travel 1003C verfügt bereits über eine größere Batterie (915 Wh) gegenüber dem Travel 1003 (532 Wh). Der Travel 1103C besitzt 10% mehr Leistung als der 1003/1003C und einen neuen geräuscharmen Direktantrieb.

 

Wie ist die erste Generation Travel – die Modelle 400/401 und 800/801 – untereinander kompatibel?

  • Die Modelle 401 und 801 (bzw. 400 und 800) sind nicht zu 100 % kompatibel.
  • Das Modell Travel 400 kann nur mit einem Akku für Travel 400 betrieben werden.
  • Die Modelle Travel 401 und Travel 800 dagegen können Sie auch mit dem Akku des Modells 801 in Betrieb nehmen.
  • Sollten Sie eine Kombination wählen, die nicht zusammen passt, läuft der Motor nicht, aber es geht auch nichts kaputt.

Achtung: Das Ladegerät des Travel 801 darf nicht an einen Akku des Travel 401 angeschlossen werden.

 

Kann man einen Ferngashebel an den Travel 1003/1003C/1103C/503 anschließen?

Ja, man kann anstelle der Pinne einen Ferngashebel an den Travel anschließen. So kann der Außenborder, z. B. wenn er schlecht erreichbar am Heck montiert ist, bedient werden. Den Ferngashebel kann man verschrauben oder mit Klettband (Scotch 3M Dual-Lock) am Boot befestigen. Im Lieferumfang des Ferngashebels (Art.–Nr. 1918-00) ist ein 1,5 m und 5 m langes Verbindungskabel enthalten.

Wenn Sie den Travel mit Ferngas fahren, können Sie den Arretierungsbolzen unter dem Akku an die dafür vorgesehene Stelle zur Fixierung der Lenkung stecken. So verriegeln Sie den Schaftkopf mit der Spiegelhalterung, und der Motor fährt nur noch geradeaus.


Fixierung der Lenkung beim Torqeedo Travel

Können die Travel Modelle direkt aus einem Generator gespeist werden?

Von einem 12 V Bordnetz (Boot/Auto) können Sie den Akku der Travel Modelle über eine Kabelverbindung direkt laden. Die 12 V können natürlich auch mit einem Generator erzeugt werden, bei einem 110V/230V Generator verwenden Sie bitte das Torqeedo Ladegerät oder unser Schnellladegerät für die Modelle bis 2014 an.

 

Gibt es Möglichkeiten, den Travel ohne typischen Heckspiegel zu befestigen (z. B. seitlich am Boot)?

Ja, wir beraten Sie gerne zu entsprechenden Spezialhalterungen.

 

Was für eine Art von Batterie kommt beim Travel zum Einsatz?

Torqeedo setzt in der Batterietechnologie ausschließlich auf Lithium Batterien.

Die Spezifikation des integrierten Akkus: Der Akku des Travel 1003 hat eine Kapazität von 532 Wh, das bedeutet 18 Ah bei 29,6 V. Der Akku des Travel 503 hat eine Kapazität von 320 Wh, das bedeutet 11 Ah bei 29,6 V.

Der Akku des Travel 1003C und des Travel 1103 C haben eine Kapazität von 915 Wh, das bedeutet 31 Ah bei 29,6 V.

 

Wie ist die Lebenserwartung der Batterie?

Die Lebensdauer eines Lithium Akkus ist kaum von Ladezyklen abhängig. Er hat auch keinen Memory-Effekt, d. h. Sie können ihn nach jeder Tour wieder voll aufladen, egal, welchen Ladestand das Display anzeigt.

Generell kann man bei Lithium Akkus von ca. 4 % Kapazitätsverlust pro Jahr ausgehen. Ist der Akku allerdings dauerhaft großer Hitze ausgesetzt und dabei vollgeladen, wird dieser Prozess beschleunigt.

Deshalb unsere Empfehlung: Benutzen Sie den Akku ruhig bei größter Hitze, aber entfernen Sie ihn nach Benutzung aus der Sonne und lagern Sie ihn kühl. 8 Jahre nach Herstelldatum muss Ihr Akku zur Inspektion in ein Torqeedo Service Center.

 

Wie lädt man die Batterie und wie lange dauert das Laden?

Modelle bis 2014:
Bei vollständiger Entladung wird der Akku des Travel 1003 mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladegerät in ca. 15 Stunden geladen, beim Travel 503 dauert der Ladevorgang ca. 9 Stunden.

Das Torqeedo Schnellladegerät für den Travel lädt den Akku des Travel 1003 in 6 Stunden, den des Travel 503 in 4 Stunden. Und die Sonne können Sie auch laden lassen, ganz einfach, plug & charge, sogar unterwegs auf dem Wasser. Das Solar-Ladegerät gibt’s optional dazu.

Modelle ab 2015:
Bei vollständiger Entladung wird der Akku des Travel 1003 mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladegerät in ca. 7 Stunden geladen, beim Travel 503 dauert der Ladevorgang ca. 5 Stunden.
Und die Sonne können Sie auch laden lassen, ganz einfach, plug & charge, sogar unterwegs auf dem Wasser. Das Solar-Ladegerät Solar-Ladegerät 50 W gibt’s optional dazu.

 

Ist für den Travel ein Adapter für Bleibatterien vorgesehen?

Nein, aktuell ist kein Adapter vorgesehen.

 

Kann ich den Travel an das Bordnetz anschließen?

Die Akkus der Travel Modelle können über das 12V Bordnetz geladen werden – auch während der Fahrt.

 

Können die Motoren direkt aus einem Solarpanel gespeist werden?

Mit dem Torqeedo Solar-Ladegerät 45 W lassen sich die Akkus der Travel-Modelle unkompliziert und überall aus natürlichen Ressourcen speisen – auch auf dem Wasser und bei voller Fahrt. Damit fahren Sie bis zu einer Leistungsaufnahme von 45 Watt, ohne den Akku zu entladen. Bei höherer Leistung des Motors reduziert sich die Akkuladung entsprechend. Langsame Fahrt ist sogar mit leerem Akku möglich.

Das Solar-Ladegerät 50 W ist eine weitere Solarlade-Option für die Travel Modelle. Leichter, kleiner und handlicher als das bisherige Solar-Ladegerät. Die high-performance Solarzellen können unterwegs nicht nur den Akku der Travel Modelle mit neuer Power versorgen, sondern auch alle anderen 12 V Verbraucher.

 

Wie weit kommt man mit einer Batterieladung?

Die Reichweite ist generell abhängig von unterschiedlichen Faktoren wie z. B. Geschwindigkeit und Bootstyp.

Bei langsamer Fahrt (1,5 bis 2 Knoten) kommen Sie mit dem Travel 1003 bis zu 20 Seemeilen weit bzw. hält die Batterieladung über 10 Stunden. Eine Geschwindigkeit von 2,5 bis 3 Knoten können Sie gut 3:20 Stunden fahren, bei Vollgas hält der Akku 35 Minuten.

Der Travel 503 bietet bei langsamer Fahrt eine Laufzeit von über 6 Stunden, Vollgas kann man gut 40 Minuten geben.

 

Wie weiß man, wie weit man mit der Batterieladung kommt?

Der eingebaute Bordcomputer mit integriertem GPS lässt Sie über das Display in der Pinne zu jeder Zeit wissen, was Sie wissen müssen: verbleibende Reichweite, Geschwindigkeit über Grund, Batterie-Ladestatus, Eingangsleistung. Wenn Sie die Geschwindigkeit reduzieren, verlängern Sie die Reichweite und Laufzeit exponentiell.

 

Haben Sie Beispiele für Reichweiten und Geschwindigkeiten für bestimmte Bootstypen?

Es ist generell schwierig, konkrete Angaben für bestimmte Bootstypen anzugeben, da verschiedene Faktoren wie Strömung, Wind, Anzahl der Personen an Bord etc. die Geschwindigkeit maßgeblich beeinflussen können.

Beispiele für den Travel 1003:

  • Tonic 23, 2,2to: Vmax 3,9kn, Reichweite bei 100W: 10sm
  • H-Boot, 1,8to: Vmax 4,2kn, Reichweite bei 100W: 9sm
  • VA18, 1,1to: Vmax 3,7kn; Reichweite bei 100W: 11sm

Beispiele für den Travel 503:

  • Varianta 65, 1,3to: Vmax 3,2kn, Reichweite bei 100W: 5,8 nm
  • H-Boot, 1,8to: Vmax 3,4kn, Reichweite bei 100W: 6,2 nm
  • VA18, 1,1to: Vmax 3,1kn; Reichweite bei 100W: 5,1 nm
  • Zodiac YL 240, 40kg: Vmax 4,2kn; Reichweite bei 100W: 13,3 nm

Was spricht für eine zweite Batterie an Bord?

Die integrierte Batterie ist sehr leicht, sie fällt mit nur 4 kg (Travel 503) bzw. 4,5 kg (Travel 1003) bzw. 6 kg (Travel 1003C/1103C) kaum ins Gewicht – wenn Sie einen Wechselakku dabei haben, bedeutet das also nicht zusätzlich Ballast, sondern verdoppelt die Laufzeit. Und der Austausch ist ganz einfach mit ein paar Handgriffen erledigt.

 

Was bedeutet Tiefentladeschutz? Wie funktioniert Tiefentladeschutz?

Die Elektronik geht in den Deep Sleep Mode und benötigt somit sehr wenig Energie. Diese Funktion nennt man Tiefentladeschutz. Allerdings müssen Sie auch im Deep Sleep Mode Ihre Batterie regelmäßig kontrollieren, denn die Selbstentladung der Zellen, die aufgrund der Zell-Chemie stattfindet, kann nicht gestoppt werden. Auch wenn sich die Batterie im Deep Sleep Mode ganz langsam entlädt, ist ein regelmäßiges Nachladen unumgänglich.

 

Schalten sich die Travel-Batterien automatisch ab?

Ja, Travel Akkus schalten sich automatisch ab und gehen in den Deep Sleep Modus.

 

Kann ich das Ladegerät während der Einlagerung angeschlossen lassen?

Das wäre zwar aus technischer Sicht ok, aber davon ist abzuraten, da dadurch die Spannung kontinuierlich sehr hoch gehalten wird und die Zellen so schneller altern.

 

Gibt es eine Möglichkeit, den Travel Akku über eine 12V Autobatterie zu laden?

Sie können eine 12V Batterie direkt mit dem Ladeeingang des Travel Akkus verbinden. Spezifikation zu Hohlstecker und Polarität finden Sie in der Bedienungsanleitung zum Travel 1003.

 

Kann man den Travel in einem Schacht laufen lassen?

Beide Travel Modelle können in einem Schacht verbaut werden. Verwenden Sie dazu das Verlängerungskabel und den Ferngashebel. Im Segelbetrieb kann die Schraube mitlaufen, was allerdings zu Getriebegeräuschen führt. Mit dem Akkuverlängerungskabel kann die Batterie bis zu 2 m vom Motor entfernt gelagert werden, z. B. in der Backskiste. Den Motor sollten Sie nach Gebrauch immer aus dem Wasser heben.

Die Verbindung über die Motorkabelverlängerung funktioniert für die Modelle Ultralight 403 und Travel 1003/503.

 

Welche Schaftlängen gibt es?

Beide Travel Modelle gibt es in 2 Schaftlängen. Gemessen vom Spiegel bis zur Mitte des Propellers hat der Kurzschaft ein Länge von 62,5 cm, der Langschaft bemisst sich auf 75,5 cm.

Aufgrund der größeren, effizienteren Propeller ist der Schaft bei Torqeedo Außenbordern länger als bei Benzin-Außenbordern, die Motoren kommen aber in den gleichen Anwendungsbereichen zum Einsatz.

Für die meisten Schlauchboote wählt man den Kurzschaft, und bei den meisten, aber längst nicht allen Segelboote setzt man auf den Langschaft. Als generelle Faustregel gilt: Die obere Propellerspitze sollte sich 3-5cm unterhalb des Bootsboden befinden.


Schaftlänge Außenborder

Kann man den Schaft kürzen/umbauen?

Nein, denn damit verlieren Sie alle Garantieansprüche. Im Fachhandel sind aber Aufsatzspiegel oder Liftspiegel erhältlich, mit deren Hilfe Sie die Schaftlänge variieren können. Außerdem bieten wir jedes Travel Modell in unterschiedlichen Schaftlängen an.

 

Brauche ich in Deutschland für ein Schlauchboot mit einem Travel 1003 ein Kennzeichen?

Der Travel 1003 hat eine Motorleistung von 1 kW. Auf einer Binnenschifffahrtsstraße benötigen Sie für den Motor kein Kennzeichen. Allerdings gibt es auf Grund der Bootsgröße lokale Anmelde- und Kennzeichenpflichten (z. B. für Boote über 2,5 m Länge). Am besten, Sie informieren sich beim zuständigen Schifffahrtsamt oder Landratsamt.

 

Welches Zubehör gibt es für den Travel?

Die TorqTrac App überträgt Motor- und Batterieinformation auf Ihr Smartphone oder Tablet. Sie bietet übersichtliche Optik, zeigt die Restreichweite auf Karten an, berücksichtigt Wegpunkte, ermöglicht Trip Logging und Eco Logging und kann noch viel, viel mehr. Und das alles über eine einfache Bluetooth-Verbindung.

Den für den Einsatz der TorqTrac App erforderlichen Bluetooth-Transmitter erhalten Sie bei Ihrem Torqeedo Händler.

 

Was ist mit Wartung?

Die Travel Außenborder sind so gebaut, dass sie mit minimaler Wartung auskommen. Alle 5 Jahre sollten Sie die Dichtungen austauschen. Und so etwas wie einen Ölwechsel gibt es natürlich nicht.

Nach Gebrauch sollte der Motor grundsätzlich aus dem Wasser genommen werden. Dies kann über den Kippmechanismus erfolgen.

Nach Betrieb in Salz- oder Brackwasser empfiehlt es sich, alle Komponenten mit Frischwasser abzuspülen.

Bewahren Sie den Motor nur in trockenem Zustand auf.

Die Oberflächen des Travel Motors können mit handelsüblichen Reinigungsmitteln gereinigt werden, für die Kunststoffoberflächen können Sie Cockpit-Spray nehmen.

Bitte sprühen Sie die Kontakte ca. alle 2 Monate mit Kontaktspray ein (z.B. WD40 oder Liquid Evolution Wet Protect Nautic).

Fetten Sie gelegentlich die Gewinde der Klemmschrauben und sprühen Sie die beweglichen Teile der Spiegelhalterung mit WD 40 ein.

Die Batterie ist nach Gebrauch zu laden, sofern die Ladung unter 50 % liegt. Bitte beachten Sie vor Einlagerung der Batterie unsere Empfehlung für den Ladestand: mindestens 50 % für eine Einlagerung von 6 Monaten, 100 % für jeden Zeitraum über 6 Monaten. Wenn Sie die Batterie über Jahre einlagern wollen, überprüfen Sie den Ladestand mindestens einmal im Jahr.

Nach 5 Jahren Betrieb muss der Wellendichtring ausgetauscht werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an uns.

 

Wie sieht es mit der Garantie aus?

Die Garantie beträgt vom Kaufdatum an 2 Jahre.

Bitte bewahren Sie Ihren Kaufnachweis sorgfältig auf. Kommt es innerhalb der Garantiezeit zu einem Servicefall, benötigen wir die Original-Rechnung mit Kaufdatum.


Weitere Blogeinträge

Selden Rollreffanlagen und Furler Herbst-Rabatt und Austauschaktion

  • 08. Oct 2019

Herbst Aktion 8% Rabatt auf manuelle Furlex-Rollreffanlage 8% Rabatt auf Seldén GX und CX...

Segelmacherei Herbstaktion 2019

  • 11. Sep 2019

Wir starten wieder mit unseren Aktionspreisen für Bestellungen von September bis Dezember! Wie...

Sicherheitswarnung bei Akkus der Torqeedo Außenborder „Travel“ und „Ultralight“

  • 23. Aug 2019

Wir möchten auf folgende Sicherheitswarnung der Firma Torqeedo aufmerksam machen: Liebe Kundinnen

Rückruf


Newsletter

Neuigkeiten, Angebote und Aktionen
Kein Spam!

Haben Sie eine Frage?

Schreiben Sie uns einfach - wir helfen Ihnen gerne weiter!

Besuchen Sie uns
  • Adresse:
    Betriebsgebiet Jochen I 4
    7121 Gemeinde Weiden am See
    Österreich
    N 47.920467, E 16.876970
    Anfahrtsplan
  • Tel: +43 2167 400 38
  • Email:
  • ab  November 2019

    Montag  - Freitag:  9:00 - 13:00
    Samstag: geschlossen

     

Schreiben Sie uns

© 1983 - 2019 Maletschek Nautics | All rights reserved